You are here

Fallbeispiel Auslandskrankenversicherung - So hilft Europ Assistance

Die Auslandskrankenversicherung der Europ Assistance leistet Hilfe, wenn Sie als Versicherter auf Reisen erkranken oder einen Unfall erleiden. In einer solchen Notsituation zählt jede Minute. Und so ist es gerade im Ausland – bei mangelnder Sprach- und Ortskenntnis – beruhigend zu wissen, wenn man sich auf einen kompetenten Partner verlassen kann, der durch ein internationales Netzwerk weltweit und jederzeit Hilfe leisten kann. Europ Assistance ist so ein Partner an Ihrer Seite und übernimmt im Falle eines Falles die Organisation unmittelbarer Hilfe, die Kosten für medizinische Behandlung sowie für einen medizinisch sinnvollen Rücktransport und leistet 24h Notfall-Soforthilfe.

Wie wichtig eine Auslandskrankenversicherung ist und wie die Auslandskrankenversicherung der Europ Assistance konkret bei einem Unfall auf Reisen hilft, lesen Sie im folgenden Fallbeispiel, das sich genau so ereignet hat:

 

Abenteuer - aber sicher!

Dem Alltag in der beschaulichen Oberpfalz entfliehen und sich ins Abenteuer stürzen – ein lang gehegter Wunsch von Europ Assistance-Kunde Michael K.
Und so steigt der 53-jährige mit seinem Sohn Alexander auf das Motorrad und startet die Abenteuer-Tour in die 5.000 Kilometer entfernte Sahara-Wüste in Mauretanien.

 medizinischer Rücktransport aus Mauretanien
 

Freiheit und Abenteuer in der Fremde

Anfangs läuft alles wie geplant: Vater und Sohn passieren über Serpentinen-straßen die Alpen, baden im Mittelmeer, schlemmen in kleinen Küstenorten und campen im Freien. Ständig begleitet vom Gefühl, die große Freiheit zu erleben. Doch der Höhepunkt der Reise, die afrikanische Wüste, wird den beiden zum Verhängnis.

Michael übersieht auf der Offroad-Tour eine unscheinbare Düne, stürzt schwer und zieht sich dabei mehrfache Frakturen an Hüfte, Oberschenkel und Wirbelsäule zu. Urplötzlich wird die Weite der Wüste zur bedrohlichen Kulisse einer lebensgefährlichen Situation: In der Fremde auf sich allein gestellt muss Alexander einen kühlen Kopf bewahren. Per Handy ruft er die Notfall-Hotline der Europ Assistance und schildert unter Schock seine Notlage.

Maren Rothbauer, Fallbetreuerin der Europ Assistance, kann den jungen Mann beruhigen und gibt ihm wichtige Instruktionen zur Erstversorgung seines Vaters. Zeitgleich lokalisiert sie den Unfallort, recherchiert den medizinischen Ersthilfe-Partner vor Ort und koordiniert mit diesem den Transport des verletzten Motorradfahrers ins nächstgelegene Krankenhaus. Bereits 3 Stunden nach dem Unfall bringt ein erstes medizinisches Gutachten Gewissheit, dass Michael K. vor Ort nicht adäquat versorgt werden kann. Für eine fachgerechte Behandlung muss er schnellstmöglich per Ambulanzjet nach Deutschland zurücktransportiert werden.

 

Per Ambulanzjet zurück nach Deutschland

Fallbetreuerin Rothbauer organisiert innerhalb weniger Stunden mit Ambulanzjet- Partner Air Alliance den medizinischen Rücktransport von Michael K. ins Universitätsklinikum München. Ein Intensivmediziner und ein Sanitäter sorgen während des Fluges dafür, dass der Patient medizinisch überwacht ist und stabil bleibt. Für Sohn Alexander organisiert die Europ Assistance Fallbetreuerin wiederum eine Betreuung während seines restlichen Aufenthalts in Mauretanien sowie einen vorzeitigen Rückflug in die Heimat. So kann er sich im Kreise seiner Familie schnellstmöglich von dem dramatischen Unfall in der Fremde erholen.

Die Operation des Vaters im Münchener Krankenhaus Großhadern verläuft wie geplant. Durch die anschließende Reha erholt sich der Europ Assistance Kunde von dem schweren Unfall und kann vollständig genesen.

Zurück im Alltag bleibt die Erinnerung an ein großes Abenteuer und die Erleichterung, mit der Auslandskrankenversicherung der Europ Assistance auf Nummer sicher gegangen zu sein.
 

 

Hier erfahren Sie mehr über die Leistungen der Auslandskrankenversicherung