You are here

So machen die Deutschen 2015 Urlaub

Zum 15. Mal in Folge hat Europ Assistance im Urlaubsbarometer 2015 die Vorlieben und Einstellungen der Europäer zum Thema Urlaub abgefragt. Die Antworten der deutschen Studienteilnehmer liefern dabei ein repräsentatives Bild, wie die Deutschen ihren Urlaub am liebsten verbringen. Lesen Sie hier, was das beliebteste Reiseziel der Deutschen ist, wie hoch ihre Ausgaben für den Urlaub durchschnittlich liegen und worauf sie im Urlaub besonders Wert legen.

Reiselust ist ungebremst
Die Deutschen sind weiterhin im Reisefieber: 62 % der Bundesbürger wollen im Sommer verreisen. Das sind 6% mehr als 2014 und sogar 10% mehr als in 2013. Damit gehören die Deutschen im europäischen Vergleich zu den Spitzenreitern.

Urlaub, Zeit zum Erholen!
Urlaub – im Allgemeinen verbindet man damit wohl Sonne, Strand und Meer und viel Zeit zum Entspannen. Doch deckt sich dieses Bild auch mit den Urlaubs-Vorlieben der Deutschen? Europ Assistance hat bei insgesamt 3.510 Studienteilnehmern nachgefragt und eine klare Antwort erhalten: Tatsächlich, 66% der deutschen Befragten wollen im Urlaub vor allem entspannen, sprich die Seele baumeln lassen, Zeit mit Partner, Familie und Freunden verbringen, lesen und ihr Zuhause genießen. Für einen aktiven Urlaub, in dem man sich auf Entdeckungsreise begibt, neue Kulturen erkundet oder Sport treibt, können sich dagegen nur 30% der Deutschen begeistern.

Beliebtestes Reiseziel der Deutschen
Doch wohin zieht es die Deutschen, wenn sie im Urlaub nach Entspannung suchen? Das Urlaubsbarometer belegt: 66% finden beim Urlaub am Strand die beste Erholung. Ein Reiseziel in den Bergen (25%), auf dem Land (21%) oder in der Stadt (15%) lockt die deutschen Befragten dagegen weniger (Mehrfachnennungen waren möglich). Als beliebtestes Urlaubsziel gaben 81% erneut Europa an.

Urlaubskasse ist gut gefüllt
Mit 2.457 Euro planen die Deutschen im europäischen Vergleich (2.390 Euro) ein leicht überdurchschnittliches Budget für die schönste Zeit des Jahres ein und steigern damit das dritte Mal in Folge ihre Ausgaben für den Urlaub.

Urlaub langfristig geplant und am liebsten per Online-Buchung
Die schönste Zeit des Jahres planen die Deutschen, wie in den Jahren zuvor, gerne mit ausreichend Vorlaufzeit (79%). Nur 20% möchten dagegen den Urlaub spontan, zum Beispiel als Last Minute Reise buchen. Ein weiterer anhaltender Trend: egal, ob lang- oder kurzfristig organisiert, die Deutschen buchen ihren Urlaub zunehmend online (59%).

Urlaub – aber sicher
Neben aller Vorfreude behalten die Deutschen auch mögliche Risiken, die sich vor oder während des Urlaubs ereignen könnten, im Auge. So nannten die Bundesbürger auf die Frage nach ihren größten Befürchtungen bezüglich ihres Urlaubs folgende Top 3: eigene gesundheitliche Probleme oder einer mitreisenden Person (46%), gesundheitliche Probleme eines Familienmitglieds, das zuhause geblieben ist (40%) und den Verlust von Eigentum (40%). Reiseversicherungsleistungen wie Krankenrücktransport oder eine Gepäckversicherung schaffen hier Abhilfe.